Anzeigetafel

40 Jahre Sport-Team Kraiberg

 

Das STK wurde im Jahre 1973 gegründet, und kann damit auf 40 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Hier können Sie lesen wie alles begann, und sich bis heute entwickelt hat.

 

Am 16.05.1973 fand im Gasthaus Brehm (jetztige Pizzaria Colosseo) die Gründung einer Stammtischmannschaft statt. Da ein Großteil der Mitglieder dem TSV Gaimersheim angehörte, wurde der Anschluss an den TSV als Privatmannschaft beschlossen. Die erste Vorstandschaft wurde:

1. Vorstand: Josef Brehm
2. Vorstand: Erwin Gallo
1. Kassier: Heinz Kaifer
2. Kassier: Franz Fuchs
Schriftführer: Oswald Hilscher
Vergnügungsmanager: Richard Retzer
Trainer: Manfred Kretschmer
Betreuer: Walter Schramm
Masseur: Michael Karst

Als Vereinsnamen entschied man sich für "Stammtisch Kraiberg" und als Vereinsfarben einigte man sich auf Gelb / Schwarz.

Am 08.06.1973 fand das erste Heimspiel des Stammtisch Kraiberg gegen die Hawai Panthers aus Ingolstadt auf der Ruppwiese statt. Folgende Spieler kamen zum Einstatz des allerersten Spiels: Hans Pratscher, Fritz Fleiner, Manfred Kretschmer, L. Thomas, Hans Schimek, Josef Ballich, Harry Hierath, Peter Grimm, Wilfrid Günzel und Sepp Ziller.

In den folgenden Jahren wurde neben den sportlichen Aktivitäten auch das gesellschaftliche Leben im Verein großgeschrieben. Neben Sommerfesten, Faschingsbällen und Ausflügen war die Fahrt nach Ungarn, verbunden mit einem Fußballspiel in Budapest ein Höhepunkt im jungen Vereinsleben.

Bei der Ausschußsitzung am 29.01.1978 wurde von den Freizeitkickern des Stammtisch Kraiberg beschlossen, an der Punktrunde der Stammtischliga Ingolstadt teilzunehmen.

Im Mai 1983 wurde anlässlich des 10 jährigen Bestehen ein großes Fest mit Pokalturnier auf der Ruppwiese veranstaltet. Es spielten die "Northlight's".

Nach 6 Jahren Stammtischliga wagte man den Entschluss, ab der Saison 84/85 am Punktspielbetrieb der C-Klasse teilzunehmen. Das erste Punktspiel am 19.08.1984 wurde Zuhause gegen den TSV Egweil mit 0:0 torlos beendet. Die Reservemannschaften trennten sich 0:4.

Pünktlich zum 20jährigen Vereinsbestehen konnte die in mitlerweile "Sport-Team Kraiberg" umbenannte Mannschchaft der C-Klasse ade sagen. Der Aufstieg in die B-Klasse war wohl das i-Tüpfelchen auf einer gelungenen vier-Tagesfeier. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten war sicherlich das Spiel gegen die "Uwe-Seeler-Traditionself", wo unter anderem ehemalige Weltklassepieler wie Wolfgang Overath, Klaus Fischer, die Förster-Brüder und Wolfgang Kleff sich die ehre in Gaimersheim gaben und gegen das STK antraten.

1995 übernahm Horst Lang von Gerhard Retzer den Vorstitz beim Sport-Team Kraiberg. Er war es auch, der die Gespräche mit dem Markt Gaimersheim aufnahm um ein geeignetes Gelände zu bekommen, wo ein Vereinsheim und Sportplätze gebaut werden können.

Am 08.05.1998 war der Spatenstich für das Projekt: Neues Vereinsheim mit Spielstätte. Im gleichen Jahr feierte man das 25jährige Bestehen, mit einem kleinen Festzelt auf der Ruppwiese.

1999 konnte man in die neuene Räume des Vereinsheimes einziehen. Das erste Punktspiel auf dem neuen Platz fand im Oktober 2000 gegen den SV Hitzhofen statt und konnte 4:2 gewonnen werden.

Die offizielle Einweihung der Sportanlage fand am 23. & 24.06.2001 statt. Zahlreiche ehrengäste waren eingeladen. Darunter der erste Bürgermeister Anton Knapp und die beiden örtlichen Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchen, Pfarrer Schweiger und Pfarrer Dr. Weidnauer. Für den sportlichen Rahmen sorgten die Jugendmannschaften mit Turnieren, ein Spiel der AH und als Höhepunkt das Spiel der ersten Mannschaft gegen den ESV Ingolstadt, das 7:1 für den ESV endete. Zu diesem Zeitpunkt kann der Verein 320 Mitglieder melden.

Im Juni 2003 konnte das 30jährige Bestehen gefeiert werden. Walter Sandmeir wurde im Rahmen der Veranstaltung für seine Treue zum Verein und seinem langjährigen ehrenamtlichen Einsatz die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Nach 10 Jahren als 1. Vorstand übergibt Horst Lang am 26.02.2005 einen wirtschaftlich auf guten Beinen stehenden Verein an den neuen 1. Vorstand Josef Donaubauer.

Die Vorstandschaft entschied im Mai 2006 ein zusätzliches, eigenes Spielfeld zu planen und zu bauen. Erste Gespräche mit dem BLSV Kreisvorsitzenden wurden geführt.

Am 18.06.2006 war es dann soweit. Der wohl herausragenste sportliche Erfolg wurde erreicht. Das Sport-Team Kraiberg gewann unter Trainer Albert Mayr in der A-Klasse das dritte und letzte Relegationsspiel gegen den FC Rockolding mit 2:1 und machte damit den Aufstieg in die Kreisliga klar. 

Ende Juli kann der Haupt-Antrag zum Bau des neuen Spielfeldes beim BLSV eingereicht werden. Am 21.01.2008 kam dann auch der erwartete Bescheid, so dass mit dem Bau begonnen werden konnte und schon am 29.03.2008 der erste Spatenstich erfolgen konnte. Rechtzeitig zum 35jährigen Vereinsbestehen konnte das Spielfeld durch die ortsansässigen Pfarrer geweiht werden und dem Spielbetrieb übergeben werden.

Im Jahr 2009 ging die Vorstandschaft von Josef Donauabauer auf Hermann Staffler über, der den Verein bis ins Jahr 2013 als 1. Vorstand leitete. Auf einer Mitgliederversammlung im Mai 2013 wurde der ehemalige Vorstand Horst Lang wieder zum 1. Vorstand gewählt.

Die Veranstaltung zum 40jährigen Bestehen konnte bei wunderschönem Wetter im Juli 2013 gefeiert werden. Eröffnet wurde das Festwochenende mit einem Jugendturnier am Samstag Vormittag. Am darauffolgenden Abend wurde das Jubiläum mit zahlreichen Ehrungen und Ansprachen des Eichstätter Landrats Anton Knapp und Bürgermeisterin Andrea Mickel gefeiert. Am Sonntag bestritten die Jugendspieler ein Spiel gegen die zweite Mannschaft und die erste Mannschaft trat gegen die Ü40 Mannschaft des FC Ingolstadt 04 an.